Eidgenossen
Bewohner der Schweiz
Die herz- und seelenlosen, arroganten, überheblichen, eingebildeten, hinterhältigen, verlogenen, scheinheiligen und grundfalschen flügellose Zweibeiner, welche dieses Land bewohnen, sind einfach nur eine Schande für diesen Planeten. Schon immer in der Geschichte hat dieses zurückgebliebene, primitive Bergvolk seine Dienste gegen Geld und Gold für jede Schweinerei angeboten. Geld ist dabei der einzige Wert, den es im Universum für einen Eidgenossen gibt. Ein Eidgenosse würde für ein paar Rappen jederzeit seine ganze Familie verraten und seine Kinder an die Kinderschänder verkaufen. Auch dem dritten Reich waren ja die Schweizer stets zu Diensten. Wo es etwas zu verdienen gibt kennt der Eidgenosse kein Gewissen oder Moral. Ohne die Schweizer Kredite und Banken wäre nach Polen fertig gewesen für den Herr Hitler. Das hat Tradition und wird auch heute noch so gehandhabt, hinter jedem Diktator, jedem Krieg, jeder Völkerrechtsverletzung und jeder Umweltkatastrophe steht ein Eidgenosse und verdient mit offene Armen und Händen kräftig mit. Da hilft es auch nichts, wenn man sich scheinheilig hinter irgendeiner Neutralität versteckt. Dies bezeichnet nur die Neutralisierung aller moralischen und menschlichen Werte respektive setzt diese ganz im Interessen des Geldes als nichtig und irrelevant ausser Kraft. Gerade auch darum und wegen der tollen finanziellen Vergünstigungen finden die grössten Umweltverschmutzer und Völkermörder in der Schweiz Schutz und Unterschlupf. Wer Geld hat ist hier immer gerne gesehen. In dieser unmenschlichen Gesellschaft wird alles ausschliesslich nur nach dem Frankenbetrag bewertet. Das gilt ja ganz besonders für alle Lebewesen wie auch die flügellosen Zweibeiner.

nur ein toter Eidgenosse ist ein guter Eidgenosse